Förderung

Finanzielle Förderung der musikalischen Ausbildung von Kindern

Die Mitgliedsbeiträge des Förderkreises musizierender Jugend finanzieren die Kosten der Musikausbildung der Kinder, deren Eltern um Hilfe bei der Finanzierung des Musikunterrichtes gebeten haben.

Über die Höhe der Förderung entscheidet der Vorstand - gemäß den Richtlinien des Vereins -, nachdem die Eltern Einblick in die finanzielle familiäre Situation gegeben haben.
Diskretion ist selbstverständlich.
Die Förderung bezieht sich ausschließlich auf die Kosten des Privatmusikunterrichts, dabei spielt es keine Rolle, ob Einzel- oder Gruppenunterricht erteilt wird.

Richtlinien zur Förderung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher

(aus dem Satzungsanhang)

  1. Gefördert werden musikalisch begabte Kinder und Jugendliche, die ihren Hauptwohnsitz in Heppenheim haben, deren Erziehungsberechtigte die Ausbildungskosten nicht alleine aufbringen können.
  2. Den Antrag auf Förderung können die Erziehungsberechtigten stellen.
  3. Die Begabung muss von einem Musikpädagogen festgestellt werden.
  4. Die Entscheidung über die Förderung trifft der Vorstand.
  5. Der Erziehungsberechtigte muss glaubhaft versichern, dass ihm die musikalische Ausbildung seines Kindes aus finanziellen Gründen allein nicht möglich ist.
  6. Falls berechtigte Zweifel an den Aussagen bestehen, muss der Erziehungsberechtigte den schriftlichen Nachweis über seine finanzielle Verhältnisse erbringen.
  7. Die Kenntnis der finanziellen und sonstigen Familienverhältnisse darf der Vorstand nur zur Entscheidungshilfe gebrauchen; sie unterliegt der Geheimhaltung. Die Unterlagen sind verschlossen aufzubewahren.
  8. Geldmittel zur Förderung werden ausschließlich der Ausbildungsstelle zugeleitet.
  9. Auf einen Eigenanteil des Erziehungsberechtigten soll im Regelfall nicht verzichtet werden.
  10. Die Förderungsanteile an den Ausbildungskosten betragen jeweils ¾ , ½, oder ¼.
  11. Die Entscheidung zur Förderung gilt jeweils für ein Ausbildungsjahr. In begründeten Fällen ist ein Widerruf möglich.
  12. Die Förderung endet im Normalfall mit dem vollendeten 18. Lebensjahr.
  13. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.
  14. Eine Förderung ist auch möglich durch die kostenlose Ausleihe von Musikinstrumenten, die im Besitz des Förderkreises sind.