Verein ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine musikalische Ausbildung

Für den Vorsitzenden des Förderkreises musizierender Jugend Heppenheim e.V. Bernhard Schwab und die Zweite Vorsitzende Judith Portugall war die Vorstellung zweier neuer E-Pianos eine große Freude.

Von Spenden konnte der Verein die zwei Instrumente kaufen, die im Pianohaus Fritsch in Heppenheim vorgestellt wurden.

Neben Streich- und Blasinstrumenten, sind Schlagzeuge und Klaviere bzw. nun vermehrt auch E-Pianos im Besitz des Vereins. Der große Vorteil des E-Piano, bei dem von der Klaviatur der Klang digital erzeugt wird, ist, dass es, z.B. mit Kopfhörer gespielt werden kann, was insbesondere in Mitwohnungen die Mitbewohner und Nachbarn bei Üben „entlastet“.

Daneben sind Geigen, Celli, Querflöten und Gitarren in unterschiedlichen Größen im Fundus des Vereins vorhanden, um Eltern den Kauf von Instrumenten verschiedener Größen für ihre heranwachsenden Kinder zu ersparen. Heute stehen über 100 Instrumente zur Ausleihe bereit.

Die Instrumente können auch über einen längeren Zeitraum ausgeliehen werden. Viele Eltern wollen zu Recht am Anfang nicht eine große Investition für ein Instrument tätigen, wo nicht klar ist, ob der Spaß am Instrument nicht nach kurzer Zeit wieder vorbei ist.

Eltern, die beim Förderkreis ein Instrument entleihen, beteiligen sich jährlich lediglich mit einem kleinen Betrag von 13.- € an den Pflege- und Reparaturkosten des Instrumentes.

Mit Eltern, die ein Musikinstrument leihen, schließt der Verein einen Leihvertrag ab.

Leider, darauf wiesen Schwab und Portugall hin, bleibt vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland das Erlernen eines Instrumentes verwehrt, weil die finanziellen Bedingungen der Familien nicht ausreichen.

Der Förderkreis musizierender Jugend Heppenheim e.V. will dort helfen, wo die finanziellen Mittel nicht vorhanden sind oder ausreichen.

Der Vorsitzende verwies besonders darauf, dass der gemeinnützige Verein, der sich ausschließlich aus Spendengeldern finanziert, nicht an eine Organisation oder Institution gebunden ist.

Die beiden brandneuen E-Pianos gehen sofort weiter an Kinder, die mit ihren Familien schon sehnsüchtig auf die Instrumente warten.