Jeder Fünfte musiziert

Der Vorsitzende des Förderkreises musizierender Jugend Heppenheim e.V. , Bernhard Schwab nimmt eine neue Studie des Deutschen Musikinformationszentrums zum Anlass auf das Angebot des Heppenheimer Förderkreises hinzuweisen.

Die Studie zum Amateurmusizieren zeigt, dass fast 20 Prozent der Bevölkerung ab 6 Jahre in Deutschland hobbymäßig Musik machen. Das sind 14,3 Millionen Menschen, die in ihrer Freizeit musizieren.

Bei den Kindern und Jugendlichen rangiert laut der Studie das Klavier an erster Stelle, gefolgt von Blockflöte und Gitarre. Die drei beliebtesten Instrumente in den Altersgruppen ab 16 Jahre sind Gitarre, Klavier und E-Piano/ Keyboard/Synthesizer.

Der Förderkreis musizierender Jugend Heppenheim e.V., der seit mehr als 38 Jahren Kinder und Jugendliche in der musikalischen Ausbildung unterstützt und fördert, bemerkt, gerade auch in Coronazeiten, dass die Nachfrage nach den Angeboten des Vereins steigt.

Bei der jetzt vorgestellten Studie des Deutschen Musikinformationszentrums zeigen sich zum Teil gravierende Unterschiede in den verschiedenen soziodemografischen Gruppen: Gut gebildete Menschen mit höherem Einkommen musizieren etwa doppelt so oft wie Menschen mit niedrigerem sozioökonomischen Status.

Ein Instrument zu erlernen, in einer Band spielen oder im Chor zu singen – das bleibt manchem Jugendlichen in Deutschland allerdings verwehrt.

Der Förderkreis in Heppenheim will deshalb dort helfen, wo die finanziellen Mittel nicht vorhanden sind oder ausreichen.

Er kann inzwischen auf eine stattliche Zahl geförderter Kinder und Jugendlichen verweisen und stellt aus dem eigenen, recht umfangreichen, Instrumentenpool Kindern und Jugendlichen ein Instrument für ihre musikalische Ausbildung zur Verfügung.

Über 100 Instrumente stehen zur Ausleihe bereit, darunter Klaviere, Schlagzeuge, Streich- und Blasinstrumente, Gitarren und andere mehr.

Zwar sind z.Z. beim Entleihen die besonderen Hygienemaßnahmen zu beachten (beschränkte Personenzahl, Handdesinfektion und Mund-/Nasenschutz), aber Instrumente können getauscht, oder auch neu entliehen werden.

Kontaktmöglichkeiten bestehen dazu mit der Zweiten Vorsitzenden Judith Portugall. Interessenten werden gebeten, per Email einen Termin abzustimmen (judith.portugall@foerderkreis-heppenheim.de)

Anträge auf Förderung von Kindern und Jugendlichen werden z.Z. nur per Email und Telefon angenommen und bearbeitet.

Nähere Informationen zu den Zielen des Vereins, seinen Förderungsmöglichkeiten und Angeboten finden Sie unter https://foerderkreis-heppenheim.de/