Lorscher Pfadfinder übergeben Spende

Die DPSG Lorsch hat im Januar dieses Jahres die ausgedienten Weihnachtsbäume der Lorscher Bevölkerung abgeholt. Bei der sogenannten „Christbaumaktion“ nahmen etwa 40 Mitglieder der Pfadfinder sowie etwa 10 Landwirte aus Lorsch mit ihren Traktoren und Rollen teil. Bei kaltem Wetter wurden so etwa 1.200 Lorscher Tannenbäume eingesammelt. Um weiterhin die ehrenamtliche Vereinsarbeit aufrecht erhalten zu können und beispielsweise Rabatte auf die ebenfalls jährlich stattfindenden Zeltlager geben zu können, wurde um einen kleinen Obolus gebeten.

Von den zahlreichen Spenden konnten die Pfadfinder zusätzlich 500€ dem Förderkreis musizierender Jugend in Heppenheim spenden und diesen ehrenamtlichen Verein für dessen Arbeit würdigen und unterstützen. Auf die Idee kamen die Lorscher Pfadfinder übrigens durch den Großvater einer ihrer Stammesvorstände, der den Heppenheimer Verein ebenfalls tatkräftig unterstützt.

Bei der Spendenübergabe kamen die zwei der drei Stammesvorsitzenden Jonas Martin und Robin Gröger in ein interessantes Gespräch mit Bernhard Schwab, dem Vorsitzenden des Fördervereins, in dem sie über die Vereinsarbeit und auch die Besonderheiten ihrer beiden Vereine zu sprechen kamen.

Der Vorsitzende bedankte sich für die tolle Idee der Lorscher Pfadfinder und die Übergabe der Spende.